Konsequent bis zum Eklat

„Früher war auf jeder Feier

Ich der Unterhaltungsmeier.

Ja, ich sage es ganz offen:

Früher war ich mehr besoffen.

Heute mach ich schon nach

sieben Wodkas schlapp ...“

(aus Hans Scheibners „Und plötzlich ist der Himmel wieder offen" CD Mai 2016

Am 27. August 2016 startet Scheibner in Hamburg in der Laeiszhalle seine Geburtstagstournee:

„Skandale und Liebe“

Auf über 12 Stationen – von Flensburg bis Berlin – wird Hans Scheibner von seiner Band unter der Leitung von Helge Zumdieck begleitet. Im Gepäck hat er neue Lieder und die besten Hits, dazu Geschichten über die schönsten Skandale seines Lebens.

Nach 10 Jahren Liedermacher-Abstinenz veröffentlicht Hans Scheibner eine CD mit 15 neuen Liedern – Liebeslieder, poetische Lieder und Lieder aus purer Ironie – wie man sie immer von ihm kannte. Dazu kommt sein Leben in Geschichten – die biografischen Erzählungen – Titel: „Ich will nicht in den Himmel!“ (Ullstein) Scheibner erzählt in seiner typischen naiv-doppelsinnigen Weise von seiner Jugend im Bombenkrieg in Hamburg, von seiner Zeit beim theater53 (verbunden mit einer ersten zarten Liebesgeschichte), von seinen jugendlichen Glaubensverirrungen, von seinen ersten Auftritten in der 

 

Hamburger Szene, vom ersten Liedererfolg mit dem Fließband; wie Schmidtchen Schleicher entstand und „ Das macht doch nichts“, von den Hintergründen des Eklats um „Lysistrata 1985“ als er in der NDR-Talkshow zum Thema “30 Jahre Bundeswehr“ in Anlehnung an das Kurt-Tucholsky-Zitat sang: „Mit Mördern teilen sie (die Frauen) ihre Betten“. Scheibner verlor damals zuerst seine Kolumne im Hamburger Abendblatt und dann seine Sendung „scheibnerweise“.

Man erlebt die Zeiten von damals noch einmal mit und lässt sich bis in die Gegenwart von Scheibners Auseinandersetzungen mit Militär, Kirche und mit der Besseren Gesellschaft gefangen nehmen. Ein Glanzstück in den Erzählungen ist der Skandal auf der Bremer Eiswette. Ein wirklich spannender

Lebensrückblick.

Auf Tour:

Hans Scheibner (Voc)

Berry Sarluis (Klavier, Akkordeon)

Helge Zumdieck (Schlagzeug)

Thomas Biller (Bass)

 

News

Von Mai bis Ende September nimmt Hans Scheibner eine „Kreative Pause“  Nach zehn

Jahren ohne neue CD ist nun endlich eine In Vorbereitung. Außerdem gibt es nach zwei

Weihnachts-Bestsellern im Herbst ein drittes Buch „Wer nimmt Oma?“, und zwar mit einer Oma-Abenteuer-Geschichte. 

Ab Mitte November bis Ende Dezember geht das satirische Weihnachtsprogramm " Wer nimmt Oma 2016" auf Tournee. Das Booking läuft. Auch 2016 spielen Petra Milchert-Scheibner, Raffaela Scheibner wieder mit. Berry Sarluis am Klavier und Akkordeon.